In Polen gibt es zahlreiche Gebiete, die nicht leicht und schnell an das Erdgasnetz angebunden werden können. Meistens ist dieses auf die Größe des Gebiets, nicht geregelte Eigentumsverhältnisse bzw. erhebliche Investitionskosten zurückzuführen. In einem solchen Fall ist die Versorgung mit modernen Flüssig-Erdgas Technologie eine interessante Alternative. Über eine LNG-Tank und Verdampferstation und ein lokales Gasnetz werden öffentliche Bauten, Unternehmen und Einwohner mit umweltfreundlichen Erdgas komfortabel versorgt.

Die LNG Station ist lautlos und emissionsfrei und dadurch umweltfreundlich. Das verflüssigte Erdgas wird mit Kryotanks per LKW angeliefert. Nach der Verdampfung wird das Erdgas in das Verteilungsnetz eingespeist und versorgt so den gesamten Ort.

Eine gut ausgebaute Gasversorgung lässt das Interesse von Investoren an Grundstücken, insbesondere verschiedener Industriebetriebe wachsen. Erdgas ist bei vielen Unternehmen in Herstellungsprozessen unentbehrlich. Gaspreise sind attraktiv im Verhältnis zu alternativen Kraftstoffen und werden zusätzlich vom Amt der Energetikregulierung überwacht, so dass der Kunde beim Nutzen dieser ökologischen Energiequelle das Gefühl der Sicherheit und des Komforts hat.
Wir laden gern jederzeit gern Vertreter der Kommunalverwaltungen, lokale Unternehmer, Wohnungswirtschaft und Mietervereinigungen zu Informationsveranstaltungen ein. Unsere Berater können in jedem Fall einen detaillierten Investitionsplan erarbeiten und präsentieren.

Umfang der Dienstleistungen der Gesellschaft Novatek Polska:

• Vorbereitung und Umsetzung der Gasifizierungsmaßnahmen in Regionen Polens (Orte, Gemeinden, Landkreise);
• Umsetzung und Bau der LNG-Regasifizierungsinstallation;
• Verkauf und Lieferung von LNG-Gas an Endverbraucher.

Novatek Polska übernimmt die komplexe Umsetzung der Investition – von der Durchführung der Änderungen im örtlichen Raumplan, über Beschaffung der Bedingungen für Bebauung und Bewirtschaftung des Geländes und Planung, bis hin zur Beschaffung der Nutzungsgenehmigung für das Bauobjekt. Die Dokumentation enthält technische, ökonomische und finanzielle Lösungen.

Schema einer Regasifizierungsstation von LNG 

Schema einer Regasifizierungsstation von LNG 

1. Kryotank
LNG-Gas wird vom Verflüssigungswerk bzw Terminal zur Regasifizierungsstation in Kryotanks transportiert.Die tiefkalte Temperatur (ca-162°C) des verflüssigten Gases bleibt während des Transports nahezu unverändert erhalten.
2. Kryobehälter
Waagerechte oder senkrechte Behälter mit 30-ca.100 m3 Raumvolumen dienen zur Lagerung des Flüssiggases.
3. Atmosphärische Verdampfer
Sie nutzen die umgebeden Lufttemperatur zur Verdampfung von LNG. Die Leistungsfähigkeit wird dem Bedarf der Abnehmestellen angepasst.
4. Reduktions-Messstelle
Sie dient zur Erreichung entsprechender Gasparameter. Dort wird das Gas erwärmt und gefiltert, anschließend wird der Druck auf das geforderte Niveau gemindert. Der Zähler misst das vom Kunden gekaufte Gas in Nm3, daher ist das Abrechnungsverfahren für das verbrauchten Gases fast genauso wie bei einer Belieferung aus dem Erdgasnetz.
5. Odorierstation
Sie dient zur Odorierung des Gases mit THT (Tetrahydrothiophen), einem Mittel mit charakteristischem und dauerhaftem Geruch.